Unsere 7 Corona-Helden

Für die Auswahl der sieben südwestfälischen Corona-Helden konnten Vorstand und Beirat des MC Südwestfalens aus über 40 Nominierungen wählen. Nach kurzer Beratung hatten sich sieben Favoriten herauskristallisiert, die im Rahmen des November-Clubabends ausgezeichnet wurden. Dabei hatten die sieben Gewinner die Möglichkeit, sich und ihre Projekte kurz vorzustellen:

A.L.S. - Allgemeine Land- und Seespedition Arnsberg
Für das vielfältige soziale Engagement und den Zusammenhalt des Teams nicht nur, sondern gerade während der Pandemie und der Juli-Flut.

Deutsches Rotes Kreuz - Kreisverband Olpe
Für die konsequente Organisation des Impfzentrums und die vielen, daraus resultierenden, mobilen Impfaktionen. Durch diese Aktionen und dem damit verbundenen Marketing ist der Kreis Olpe Spitzenreiter bei der Impfquote in NRW geworden.

Gartenhallenbad Nachrodt-Wiblingwerde
Vor dem Hintergrund, dass Ertrinken bei Kindern die zweit häufigste Todesursache ist, und durch die Schließung der Sportstätten keine Schwimmkurse angeboten werden konnten, versucht das ehrenamtliche Team des Gartenhallenbades diese Defizite aufzuarbeiten. In den „Corona-Schwimmkursen“ des Bürgerbades wurden bislang mehr als 1000 Kindern die Grundlagen des Schwimmens beigebracht.

Go4It!
Für den Mut, ein komplettes digitalen Studios aufzubauen. Da keine Veranstaltungen stattfinden konnten und so das ganze Geschäftsmodell zusammengebrochen war, konnten in dem neuen Studio während des Lockdowns und darüber hinaus Veranstaltungen und Meetings mit mehrern Hundert Teilnehmern online durchgeführt werden.

LEDERER
Für die schnelle digitale Betreuung der Mitarbeiter und Kunden. Das Team wurde z. B. mit Hilfsmitteln für das Homeoffice ausgestattet, das Firmenjubiläum komplett online gefeiert und die ganze Firma digitalisiert, sodass ein kompletter Firmenbesuch - inkl. Firmenrundgang - online stattfinden kann.

Reise ins Impfzentrum
Für den Einsatz der Hagener Reisebüros und den Impulsgeber Dr. Christian Fehske, die „Reise ins Impfzentrum“ zu organisieren. Gerade zu Beginn der Corona-Schutzimpfungen war es für viele ältere Menschen schwierig, einen Impftermin zu bekommen. An dieser Stelle setzte das Engagement der Reisebüros an, mit ihrem besonderen Know-how Termine online und telefonisch zu organisieren, oftmals auch den Transport in Zusammenarbeit mit der Hagener Freiwilligenzentrale.

TuS Volmetal
Neben der Organisation des Sport- und Trainingsbetriebes während der Corona-Pandemie hat der TuS Volmetal eine unglaubliche Spendenaktion für Betroffene der Juli-Flut organisiert. Daneben haben sich die Vereinsmitglieder auch bei Aufräum- und anderen Hilfsaktionen engagiert.