Preisträger punktet mit konsequenter Markenführung

Das war ein grandioser Jahresauftakt: Der Marketing-Club Südwestfalen hat WESCO mit dem 22. Marketing-Preis Südwestfalen ausgezeichnet. Der Arnsberger Hersteller für Design-Haushaltswaren überzeugte die Jury mit seiner konsequenten und vorbildlichen Führung der Marke WESCO. Als Dank erlebten die rund 350 Teilnehmer eine schwungvolle wie lehrreiche Präsentation.

Überreicht wurde der Preis im Rahmen des Neujahrsempfangs vor über 350 Gästen in der SIHK zu Hagen. Im Fokus des Suchfeldes stand das Motto „Fortschritt durch Wandel“. „Westermann & Co. beweist seit Jahren, dass Tradition und Trend keine Gegensätze sein müssen“, erläuterte MC-Geschäftsführer und Jury-Vorsitzender Claus Peter Claudy. Und: „Mit dieser Auszeichnung prämiert unser Club ein Unternehmen, dem es erfolgreich gelungen ist, sich eine herausragende Position in einem Markt zu erarbeiten, der von ständigen Veränderungen und Individualität geprägt ist.”

Markenerlebniszentrum

Eine zentrale Rolle spielt bei der Markenführung des Unternehmens das Markenerlebniszentrum VILLA WESCO, angesiedelt in einer um 1920 erbauten Gründerzeit-Villa am Unternehmensstandort in Arnsberg. Es vereint eine Kochschule mit Eventküche, eine „Gläserne Manufaktur“ der Aluminium-Möbelserie ALUMENTS, eine große Möbelausstellung und ein Produkt-Outlet. Seit 2011 hat die geschaffene Markenwelt 100.000 Besucher aus der Region und weit darüber hinaus angezogen und trägt dazu bei, dass Interessenten zu Kunden und Kunden zu WESCO-Fans werden. Dafür sorgen unter anderem eine crossmediale Präsenz sowie eine Bespielung ausgewählter Social Media-Kanäle, die zu einem kontinuierlich wachsenden Imagegewinn verhelfen. Auch die gezielte Ausrichtung der Informations- und Kommunikationsmaßnahmen bietet für den Kunden vielfältigste Möglichkeiten die Marke WESCO zu erleben.

Dabei kann Egbert Neuhaus, Geschäftsführer von WESCO, auf qualifizierte und zufriedene Mitarbeiter setzen: „Wir freuen uns sehr, dass wir in der Vergangenheit und auch in Zukunft mit unserem engagierten Team, ständige Innovationen, kontinuierliches Wachstum und eine führende Position von WESCO im Segment der Haushaltswaren forcieren können“, versichert der stolze Preisträger. Die Auszeichnung bestärke WESCO, seine Strategie fortzusetzen und die Marke weiterhin voranzubringen.

Tänzer umrahmten die Präsentation

Die Preisskulptur wurde traditionell von Arwed Fritsch entworfen, Künstler und Ehrenmitglied des Marketing-Clubs. Mit viel Kreativität hatte er den einzigartigen Preis entworfen und individuell auf WESCO zugeschnitten. Dabei wurde er technisch von den Hagener Unternehmen „Schilder Schulz“, „Holzkunst“ sowie dem Modeatelier Inge Szoltysik unterstützt. Unter lautem Beifall der Gäste nahm das WESCO-Team den 22. Marketing-Preis Südwestfalen im Hörsaal der SIHK entgegen.

„Vom schnöden Mülleimer zum trendigen Deko-Wohn-Objekt”, Westfalenpost (22. Januar 2014)
„Marketing-Preisverleihung vor 300 Gästen in der SIHK”, Westfalenpost - Wirtschaft (22. Januar 2014)
„Preis für Produkte mit Seele”, Wochenkurier (25. Januar 2014)
„Wenn der Mülleimer zur Dekoration wird”, Südwestfälische Wirtschaft (Februar 2014)
„Dicht an Trend und Tradition”, Südwestfalen Manager (Februar 2014)

1401_wesco_011401_wesco_021401_wesco_031401_wesco_041401_wesco_051401_wesco_061401_wesco_071401_wesco_081401_wesco_091401_wesco_101401_wesco_111401_wesco_121401_wesco_131401_wesco_141401_wesco_151401_wesco_161401_wesco_171401_wesco_181401_wesco_191401_wesco_201401_wesco_211401_wesco_22