Auch große Werber haben Tipps für kleine Unternehmen! Das stellte Michael Behrens, Geschäftsführer von Jung von Matt, beim MC Südwestfalen unter Beweis. Der Experte für internationale Werbestrategien führte seine über 100 Zuhörer anschaulich vor Augen, wie die Digitalisierung aktuell Kundenentscheidungen prägt – von großen wie von kleinen Unternehmen.

Dazu brachte der Hamburger Referent erst einmal alle einen Stand, was Digitalisierung derzeit heißt. Er zeigte, wie klassische Werbeträger wie Zeitungen zunehmend digitale Konkurrenz bekommen: Google, Netflix, amazon usw. bieten verstärkt Werbemöglichkeiten, die Kunden direkter, manchmal viel versteckter erreichen als die bisherigen Werbebotschaften. Außerdem sei die „Out of home“-Werbung – die Werbeflächen mit sich bewegenden Bildern an Straßen und in Fußgängerzonen – ein wichtiges Zukunftsthema.

Im zweiten Teil des Vortrages demonstrierte Michael Behrens, welche Werbeformen derzeit für ihn am vielversprechendsten sind: Native-Advertising und Content-Marketing. Dabei geht es darum, auf relevante Inhalte (Kundennutzen) anstatt auf platte Werbebotschaften zu setzen – oftmals bei null Media-Kosten, was auch besonders für kleine Unternehmen interessant ist.

Am Ende des Abends, bei dem es viele nützliche Tipps für die eigene Werbung gab, wurde deutlich: Der Veränderungsprozess endet jedoch nicht mit der Digitalisierung klassischer Modelle, sondern wird eine stetige Herausforderung für das Marketing bleiben.