Limbi – Der Weg zum Glück führt durchs Gehirn

Unangenehme Aufgaben und Situationen kennt jeder – und wohl auch die eigenen Vermeidungs­strategien. Wie jeder sein eigenes Hirn überlisten und negative Impulse übersteuern kann, damit positive Emotionen geweckt werden, darum ging es beim Juni-Clubabend mit Erfolgsautor Tiki Küstenmacher.

Der „Simplify your life”-Erfinder empfahl, sich dabei voll und ganz auf den eigenen „Limbi” einzulassen: das limbische System im Hirn, das für die Entstehung von Emotionen im Körper zuständig ist. „Sich selbst einfach zu einer ungeliebten Handlung zu zwingen, ist nur in 5 % der Fälle von Erfolg gekrönt”, erklärte Tiki Küstenmacher. Allerdings „müssen wir uns von Limbi auch nicht alles gefallen lassen”.

Der Königsweg sei, sich vernüftig positive Aspekte solcher Handlungen vor Augen zu führen und so den Limbi zu überlisten. Als Beispiel wählte der studierte Theologe die Entscheidung, joggen zu gehen. So berichtete er von einem Mann, dem zum Wohle seiner Gesundheit dringend das Joggen empfohlen wurde. Sein innerer Schweinehund hielt ihn allerdings doch lieber auf der Couch. „Als er aber seinem Limbi die Jogging-Zeit als seine Zeit der persönlichen Freiheit schmackhaft gemacht hat, als Zeit in der er sich von seinen Kollegen und seiner Familie erholen konnte, bekam er plötzlich Spaß an der Sache”, so Tiki Küstenmacher.

Wer seinem Limbi so das Positive präsentiere, gehe wesentlich leichter durch das Leben. So hasse „Limbi” grundsätzlich auch Verbote – und liebe Auswahlmöglichkeiten. So sei wissenschaftlich erwiesen, dass Verbotsschilder wesentlich weniger effektiv seien als positiv formulierte Schilder, die den Leser freundlich bitten, Gegenstände oder die Natur nicht zu zerstören.

Grundsätzlich riet der Referent, Pflichten einfach als Spiel mit sich selbst zu sehen und dann mit ganzem Herzen bei einer Tätigkeit zu sein. Das moderne Multitasking schade dem Körper mehr als das es nutze. Seine Ausführungen untermalte Tiki Küstenmacher in bewährter Weise mit seinen live gezeichneten Karikaturen, die die MC-Mitglieder immer wieder zum Schmunzeln brachten. Die meisten ließen sich im Anschluss an den Vortrag im Musikclub des Sauerlandparks Hemer noch eine Karikatur von Tiki Küstenmacher in eines seiner Bücher zeichnen.

1406_kuestenmacher_011406_kuestenmacher_021406_kuestenmacher_031406_kuestenmacher_041406_kuestenmacher_051406_kuestenmacher_061406_kuestenmacher_071406_kuestenmacher_081406_kuestenmacher_091406_kuestenmacher_101406_kuestenmacher_111406_kuestenmacher_121406_kuestenmacher_131406_kuestenmacher_141406_kuestenmacher_151406_kuestenmacher_161406_kuestenmacher_171406_kuestenmacher_18