Marketing vor Ort bei WESCO

Eine weihnachtliche Marketingwelt und dazu noch Erfolgs-Tipps aus dem Nähkästchen erwarteten 60 Mitglieder des MC beim „Marketing vor Ort” bei WESCO. Der südwestfälische Marketing-Preisträger 2014 ermöglichte den Teilnehmern des Dezember-Clubabends einen kurzweiligen Einblick hinter seine die Kulissen.

In der Villa WESCO, inmitten der Weihnachtsausstellung in der Alumentur, nahm Geschäftsführer Egbert Neuhaus die Zuhörer zunächst mit auf eine kleine Designreise durch die Unternehmensgeschichte. Die Bildern von klassischen Blech-Mülleimern und -Brotkästen aus den 70er-Jahren, gerne mit Blumenmuster, zauberten so manchem Teilnehmer ein Lächeln ins Gesicht. Der Ausflug endete in der Gegenwart: Heute ist WESCO eine Metallmanufaktur im klassischen Sinn. Produziert werden in Arnsberg qualitativ hochwertige Gebrauchsgüter mit unverwechselbarem Design und hoher Funktionalität. Handwerkliche Erfahrung und High-Tech bilden bei den Produkten eine perfekte Einheit. Das Haushaltswaren-Sortiment, das zunächst Brot- und Gebäckdosen sowie Vorratsdosen umfasste, wurde in den folgenden Jahrzehnten kontinuierlich ausgebaut.

„Bis dahin war es ein langer Weg, der von vielen Entscheidungsprozessen geprägt war”, erklärte Egbert Neuhaus. Ein ganz wesentlicher Erfolgsbaustein sei dabei das Bauchgefühl gewesen. „Bis heute diskutieren wir neue Ideen heftig, aber das Bauchgefühl unserer Mitarbeiter hat einen hohen Stellenwert”. Und noch etwas gab der WESCO-Geschäftsführer seinen Zuhörern als Tipp für die eigene Unternehmensführung mit auf den Weg: „Wenn eine Entscheidung gefallen ist, ist diese unumstößlich und wir orientieren uns konsequent daran.„

Mit dieser Strategie hat WESCO es an die Spitze des Marktes geschafft: Heute umfasst das Design-Sortiment mehr als 50 Abfallsammler unterschiedlicher Größe und Form. Für einige dienten die historischen Vorläufer als Ideengeber und inspirierten zur Übertragung klassischer Gestaltungselemente auf modernes Produktdesign. Die lange Erfahrung im Umgang mit dem Werkstoff Metall prägt das Wesco-Design. Egbert Neuhaus weiß: „Denn nur wer einen Werkstoff wirklich kennt vermag ihm ausgefallene Formen zu geben.”

Im Anschluss an den Vortrag durften die Teilnehmer in Ruhe durch die Willa WESCO bummeln. Sie ist das WESCO-Designoutlet mit drei Bereichen. Die um 1920 erbaute und heute unter Denkmalschutz stehende Gründerzeit-Villa ist der Kern des Marken-Erlebnis-Zentrums. Sie ist das Haupthaus und bietet ein umfassendes Spektrum von WESCO Designprodukten. Im oberen Stockwerk befindet sich die Kochschule „LA CUCINA“, in der jährlich bis zu 150 Kochkurse stattfinden. Direkt neben dem Hauptgebäude befindet sich das Haus 2 mit Koch-und Backgeschirr. Dort finden sowohl Profi- als auch Hobbyköche ein breites Angebot an Koch- und Backgeschirr, insbesondere die handgefertigten Aluminiumguss-Töpfe und -Pfannen der WESCO-Marke Terragan®.

In der Alumentur, der Möbelausstellung im Hus 3, finden Designliebhaber stilvolle, handgefertigten Aluminiummöbel der Marke WESCO aluments und ein sorgfältig ausgewähltes Sortiment von Wohnaccessoires.